ab 79,– €

Bethanien jenseits des Jordans

Besuchen Sie eine der wichtigsten religiösen und historischen Orte Jordaniens – die Taufstätte Jesu Christi.

Tourverlauf:

Heute steht Ihnen ein halbtägiger Ausflug nach Bethanien hervor. Das Gebiet zwischen dem Fluss Jordan und dem Tal Al-Kharrar, welches offiziell "Bethanien jenseits des Jordans" genannt wird, gilt als Taufstätte Jesu.

Die archäologischen Ausgrabungen werden hier seit 1996 durchgeführt. In den vergangenen Jahren entdeckten die Wissenschaftler einen ausgedehnten Wallfahrtskomplex sowie die Überreste, Fundamente und Mosaiken von drei Kirchen, die vermutlich im 5. und 6. Jh n. Chr. gebaut wurden. Zu weiteren Funden zählen auch ein großes, kreuzförmiges Taufbecken und eine Wasserquelle. Dies alles lässt vermuten, dass in der frühchristlichen Zeit die Gläubigen hier am Jordanufer mit dem Frischwasser aus der benachbarten Quelle getauft wurden. Außerdem wurde die Höhle entdeckt, in der Johannes der Täufer laut zahlreichen Angaben byzantinischer Pilger lebte. 

Heute ist Bethanien wieder zu einer wichtigen Pilgerstätte geworden. Der Ort wird jährlich von mehr als 400.000 Menschen besucht. Gläubige und Touristen kommen aus aller Welt, um sich an dieser Stelle erneut taufen zu lassen oder auch um zu sehen, wie die wohl bekannteste biblische Stätte am Jordan ausgesehen haben mag. 

Im Juli 2015 zertifizierte die UNESCO das jordanische Bethanien als die Taufstelle Jesu. Es würdigte Bethanien als Weltkulturerbe. 

Tourbeginn

Genaue Abfahrtzeit wird nach der Buchung mitgeteilt.

Eine Abholung ist von den meisten Hotels in Amman und am Toten Meer möglich.

Wichtiger Hinweis:

Die Tour findet ohne Reiseleitung statt. Diese können Sie als Zusatzoption buchen.

Für weitere Informationen rufen Sie uns unter +49 – 69 – 95 90 95 0 zwischen 9 und 18 Uhr an oder senden Sie uns an E-Mail.

Abholung am Hotel. Genaue Abfahrtzeit wird nach der Buchung mitgeteilt.

Rücktritt ist bis 7 Tage vor Reisebeginn möglich. Später wird der volle Preis berechnet.